Duo Amortal

 

ALTE MUSIK  ·  TANGO NUEVO  ·  MUSETTES  ·  AKTUELLE MUSIK

 

Seit ihrer ersten musikalischen Begegnung im Jahre 1999 haben Bettina Hartl und Dariusz Błaszkiewicz als Duo Amortal ein für sie charakteristisches Repertoire und einen unverwechselbaren musikalischen Stil entwickelt.

Mit den Instrumenten Bandoneon, Geige, Klavier, keltische Harfe und mit Gesang stellen die beiden in Berlin lebenden Künstler Alte Musik sowie Kompositionen Bettina Hartls und französische Musettes dem „Tango Nuevo“ von Astor Piazzolla zur Seite. Im Zusammenwirken dieser ausgesuchten Genres schaffen die beiden Musiker eine Synthese aus greifbarer Sinnlichkeit und ätherischer Transzendenz.

 

In der Alten Musik bevorzugen sie Triosonaten italienischer Komponisten des Früh- und Hochbarock, die ihre besonderen Wirkungen durch auffallende Transparenz und Leuchtkraft in raffinierter Experimentierfreudigkeit sowie phantastische Harmonik in belebender Chromatik entfalten. Durch das Hinzufügen „improvisiert“ klingender solistischer Passagen, beispielsweise in Werken von Claudio Monteverdi, verdeutlichen sie die Innigkeit dieser Musik und stellen gleichsam eine entzeitlichte Verbindung zur Gegenwart her. Anknüpfend an diese Vorstellung von Musik lassen sie Kompositionen von Bettina Hartl als auch Werke von Arvo Pärt in ihr Repertoire mit einfließen. Im 'Tango Nuevo' von Astor Piazzolla finden sie die Vereinigung von impulshafter, rhythmischer „Erdung“ und lyrisch- melodischer Intimität.

 

Duo Amortal spielt Konzerte sowie konzertante „Einlagen“ auf Trauungen, Geburtstagen und anderen Feierlichkeiten in einer vielfältigen Mischung aus leichter Barockmusik in Verbindung mit Tango Argentino und französischen Musettes oder auch mystisch verzaubernder Filmmusik. Nach Belieben kombiniert es seine barocken Triosonaten auch mit der lebendigen und farbenfrohen Musik der neapolitanischen, südamerikanischen und irischen Folklore.

 

Duo Amortal gastierte bereits mehrfach in der Philharmonie Berlin, im Gasteig München, im Theatre Municipal in Luxemburg und war auf Konzertreisen in zahlreichen Städten Europas zu Gast. Einer der Höhepunkte des Duos in erweiterter Formation auf internationaler Bühne war eine Japan-Tournee im Jahre 2005.